Veranstaltungskalender

Dez
19
Mi
Geschichten aus dem Bücherkoffer @ Bibliothek Stäfa
Dez 19 um 15:00

Madeleina Bächtold stimmt Kinder auf Weihnachten ein

Dez
31
Mo
Jahresausklang mit den Silverster-Chläusen @ Museum zur Farb
Dez 31 um 15:45

Jahresausklang mit den Silverster-Chläusen

Silvester Apéro mit Auftritt der Stäfner Silverster Chläuse @ Gemeindehausplatz
Dez 31 um 18:30

Am 31. Dezember treffen sich die mitwirkenden Vereine um 18.30 Uhr zum traditionellen Auftritt der Stäfner Silvester Chläuse auf dem Gemeindehausplatz. Die Bevölkerung von Stäfa ist herzlich eingeladen, verbunden mit einem Grusswort des Gemeindepräsidenten und einem kleinen Apéro, den Schritt ins neue Jahr zu feiern.

Jan
11
Fr
Handballspiel Schweiz – Holland, MU19 – Nationalmannschaften @ Halle für Alle, Frohberg, Stäfa
Jan 11 um 18:30

Unsere U19-Nationalmannschaft trifft auf die U19 Junioren von Holland.

Eintritt frei

„Beizli“ mit reichhaltigem Angebot ist ab 17:30 Uhr geöffnet.

Star-Ensemble aus Holland: Calefax Reed Quintett @ Gemeindesaal Obstgarten Stäfa
Jan 11 um 19:30

Oliver Boekhoorn, Oboe; Ivar Berix, Klarinette; Raaf Hekkema, Saxofon; Jelte Althuis, Bassklarinette; Alban Wesly, Fagott

«Praktisch alles, was Calefax in die Hände nimmt, wird zu Gold.» Dieses Urteil der führenden niederländischen Zeitung De Telegraaf ist nicht zu hoch gegriffen. Denn die fünf Bläser von Calefax zeichnen sich durch ihre mitreißende Leidenschaft für die Musik, ihr virtuoses Spiel und ihre brillanten Arrangements aus. Seit mehr als drei Jahrzehnten sorgt das Ensemble durch spektakuläre Auftritte weltweit für Aufsehen. Sein Name «Rohrblatt-Quintett» weist auf die nicht alltägliche Besetzung mit Instrumenten hin, die alle durch Rohrblättchen am Mundstück geblasen werden.

Calefax verfügt über ein Repertoire, das vom frühen Mittelalter bis in die zeitgenössische Musik reicht. Dabei finden sich neben vielen eigenen Arrangements auch Auftragskompositionen. Auf ihren internationalen Tourneen und in der Zusammenarbeit mit anderen Musikern lassen sich die Fünf gerne von Einflüssen der Weltmusik, des Jazz und der Improvisation inspirieren.

Handballspiel Schweiz – Holland, MU21-Nationalmannschaft @ Halle für Alle, Frohberg, Stäfa
Jan 11 um 20:30

Handballspiel Schweiz – Holland, MU21
Aus unserem Verein sind hier Francesco Ardielli und Ramon Schlumpf mit von der Partie.

„Beizli“ mit reichhaltigem Angebot ist ab 17:30 Uhr geöffnet.

Eintritt frei

Jan
18
Fr
Michel Gammenthaler @ Kulturkarussell Rössli
Jan 18 um 20:30 – 22:30
Jan
23
Mi
Kinder, ab ins Museum! @ Museum zur Farb
Jan 23 um 14:30 – 16:30

In den Wintermonaten ist das Haus zur Farb im Winterschlaf, das Museum bleibt geschlossen. Doch hinter den Kulissen wird fleissig gearbeitet: eine neue Ausstellung wird vorbereitet, unsere Sammlungsgegenstände werden gepflegt, es wird geflickt und geputzt, damit im Frühjahr das Museum in neuem Glanz erstrahlt. Wir erleben das Museum im Winterschlaf und legen ausgerüstet mit Hand- schuhen, Pinsel und Wischlappen selbst Hand an.

Alter: 5-10 Jahre

Anmeldung bitte bis Freitag, 18. Januar 2018 unter elki@gemeinde-staefa.ch

Jan
27
So
Mitwirkung am Jubilaren-Gottesdienst & Matinée @ reformierte Kirche Stäfa
Jan 27 um 10:00
Mrz
1
Fr
«Hödelmoser» Theatertruppe Il Soggetto @ Theatersaal Rössli Stäfa
Mrz 1 um 19:30

Eine zeitkritische Parodie von Reinhard P. Gruber

Franz Josef Hödelmoser ist ein aufrechter Schweizer und somit allem Nicht-schweizerischen überlegen. «Weil wir Schweizer vor allem Bauern sind, sind wir natürliche Menschen. Wir sind so wie die Natur, die uns umgibt, unsere Landschaft. Und deswegen sind wir herrliche Menschen, weil uns Schweizern der Herrgott ein herrliches Land geschenkt hat.» Dass dies nicht mehr gelten soll, ist eine grosse Tragödie!

Aber Hödelmoser lässt sich nicht beirren, ist mit der Natur, die ihn umgibt verbunden, und stark, weil er in der heimatlichen Gemeinschaft den nötigen Rückhalt findet. Seine geordnete Welt gerät trotzdem aus den Fugen und er schlittert in ein apokalyptisches Inferno. Doch die Tragödie ist eigentlich eine Komödie, aus der heraus das Tragische steigt – ganz im Sinne Dürrenmatts. Unter der Regie von Till Löffler spielen Selma Roth, Matthias Britschgi und Buschi Luginbühl. Für die Musik zeichnet Simon Dietersdorfer verantwortlich.

Theaterfassung Buschi Luginbühl & Till Löffler, Bühne/Technik Martin Burkhardt

In Zusammenarbeit mit dem Theater Ticino Wädenswil